Artilleriefaschinenmesser - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Artilleriefaschinenmesser

Objekte
Frankreich
Louis Philipp 1830 1848.
Artillerie-Faschinenmesser.
Länge: 66 cm, Länge ohne Scheide: 64 cm, Klingenlänge: 48,5 cm, Klingenbreite: 4,3 cm.
Zweischneidige, leicht lanzettblattförmig geschweifte Stahlklinge, Spitze in der Mitte. Im oberen Drittel beidseitig mit doppeltem Hohlschliff, darunter beidseitig mit einem Mittelhohlschliff.
Klinge am Ansatz mit zwei Punzen:
I. Stern über „CF.“
II. Stern über „S“
dazu bezeichnet: „C....ulaud/Freres - Klingenthal“.
Aus einem Stück gegossenes und ziseliertes Messinggefäß.
Geschuppter Griff. Parierstange mit Rosette, flankiert von Palmetten. Parierstange oben mit Truppenstempelung: „R/I 60“.
Ovaler Knauf. Die abgeflachten Breitseiten mit gallischem Hahn.
Abgesetztes Vernietknäufchen.
Schwarz lackierte Lederscheide mit Ort- und Mundblech aus Messing. Mundblech mit länglichem Tragehaken sowie nummeriert: „1112“.
Ortblech mit Kugelabschluss.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü