Rechte Maustaste gesperrt

Ein Hirschfänger Preußen - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein Hirschfänger Preußen

Objekte
Ein Hirschfänger für preußische Jäger aus der Zeit König Friedrich Wilhelms von Preußen,
datiert: "1735"
Länge: 68 cm, Klinge: 55 cm, Klingenbreite: 2,7 cm.
Keilförmige Stahlrückenklinge, vorne mit langer beidseitiger Schneide. Terzseite geätzt: "PRO DEO ET PATRIA". Quartseite: ":ME:FECIT:POTZDAM 1735". Messinggefäß mit Hirschhorngriff. Volutenförmige Parierstange, auf der Mittelhülse der Terzseite das Monogramm "FRW" (ligiert), unter Königskrone im Relief. Nach unten gebogenes Stichblatt mit Jagddarstllung: drei Hunde stellen einen Hirschen. Achtpassige, profilierte Griffkappe mit dem Stern des Schwarzen-Adler-Ordens.

Lit. zum Vgl.: Windsheimer, Me Fecit Potzdam, Altpreußische Blankwaffen des 18. Jhs., Bissendorf 2001, Abb. 240, 244, 246, 248.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü