Rechte Maustaste gesperrt

Infanteriesäbel eines Tambours - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infanteriesäbel eines Tambours

Objekte
Kurfürstentum Sachsen
Prinzregent Xavier 1763 - 1768,
Regentschaft für Kurfürst Friedrich August III 1763 - 1806 (1827)
Infanteriesäbel eines Tambours.
Länge: 92 cm, Klingenlänge: 79,5 cm, Klingenbreite: 2,75 cm.
Lange, schmale, leicht gebogene Stahklinge mit beidseitigem Hohlschliff, Spitze im Rücken.
Terzseite geätzt: "XP" als Spiegelmonogramm unter Königskrone, dazu Blüte. Quartseite geätzt: "AR" (ligiert) unter Königskrone, dazu Blüte. Terzseite im untern Teil zart graviert: "CA...O Kralinner" (Name des Tambours).
Messinggefäß. Qurovales Knöchelschild, unten ausgezogen, and die Parierstange angesetzt, oben in eine geschweifte Spange übergehend, die im kantigen Griffbügel mündet. Quartseite mit Daumenring. Massiver Messinggriff, oben nasenartig erweitert. Griffrücken dick graviert: "TAMBOR NI".

Literatur: Hilbert, Blankwaffen aus drei Jahrhunderten, Zeugnisse sächsischer Waffengeschichte, Berlin 1998, S. 82, Kat. Nr. 81.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü