Paar Steinschlosspistolen Bamberg - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Paar Steinschlosspistolen Bamberg

Objekte
Paar Steinschlosspistolen
2. IV. 18. Jahrhundert.
Läufe von Diego Esquibel, Büchsenmacher in Madrid 1694 – 1732, einer der berühmtesten Laufschmiede Spaniens.
Schlossplatten signiert: „I. Prolich/ in Bamberg“, erwähnt 1739 – 1747.
Länge: 36,5 cm, Lauflänge: 22,7 cm.
Kaliber: ca. 15 mm.
Lauf vorne rund, hinten, durch Profilringe abgesetzt, kantig geschliffen. Der kantige Teil mit diversen Goldeinlagen auf gepunztem Grund. Lauf oben: Kreuz/ drei Blüten, Schild mit „DIES/ QUI/ BEL“ unter Krone/ Hirsch im Rechteck. Lauf seitlich abgeschrägt mit je zwei Blüten.
Lauf mit Messingkorn auf Schwalbenschwanz, Schwanzschraube mit Kimme.
Flach gewölbte Schlossplatte, Schwanenhalshahn. Schlossplatte hinten, Hahn, Pfannenrand und Pfannendeckel mit Muschel- bzw. Blattrankengravur.
Schlossplatten signiert: „I. PROLICH“ bzw. „IN BAMBERG“.
Satz gegossener und feuervergoldeter Beschläge, teilweise im Relief. Zwei Ladestockhalter, Schlossgegenplatte, Abzugsschutzbügel und Kolbenbeschlag. Dekor: Maskarons, Ranken- und Muschelwerk.
Ganze Nussholzschäftung mit Verschneidungen, vorne Hornkappen.
Originale Ladestöcke mit Hornabschluss.

Literatur:
Heer, Der neue Stockel, Schwäbisch Hall 1978, Bd. I, S. 347, Punze Nr. 296 u. 298 (Läufe), Bd. II, S. 989 (Prolich, Bamberg) erwähnt 739 – 47 (im Buch irrtümlich 1839 – 47).
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü