Scharfschützengewehr M 1787 - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Scharfschützengewehr M 1787

Objekte
Preußen
Scharfschützengewehr M 1787.
Länge: 118 cm, Lauflänge: 79,7 cm.
Gezogener Lauf, vorne rund, hinten kantig geschliffen.
Messingkorn, Klappvisier.
Schlossplatte bezeichnet: "POTZDAMMAGAZ", abgeschrägte Kante: "DSE" (David Spittgerber Erben).
Geschwärzter Schaft mit Kolbenwange. Satz Messingbeschläge: vorne Messingband, drei Ladestocktüllen, Schlossgegenplatte (Schlange), Abzugsschutzbügel graviert: "KVSI".
Kolbenplatte oben graviert: "FRW" (ligiert) unter Krone, Kolbenplatte mit Stempel der Endabnahme durch den Fabrikenkommissar Nortmann.

Litertatur:
Müller, Das Heerwesen in Brandenburg und Preußen von 1640 bis 1806, Die Bewaffnung, Berlin 1991, S. 98/99 mit Abb.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü