Tüllenbajonett mit Scheide - Militaria - Berlin- Seidel u. Sohn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tüllenbajonett mit Scheide

Objekte
Tüllenbajonett mit Scheide
Italien/Neapel, Anfang 18. Jahrhundert.
Stahl geschnitten und ziseliert, Messing.
Länge: 36,3 cm, Klingenlänge: 26,7 cm, Klingenbreite: 4,4 cm.
Flach sechskantig geschliffene Klinge. Die Mittelzone mit einer sechsfachen stilsierten Blütenranke druchbrochen gearbeitet. Klinge zusätzlich beidseitig mit einer Blattranke graviert. Ein beidseitiges Profilband trennt Klinge und Fehlschärfe. Die Fehlschärfe zu beiden Seiten mit durchbrochener Volutenranke.
Ein rechtwinklig angeschweißter, eiserner, volutenförmiger Steg mit langer, kantiger, spitz auslaufender Nase verbindet Fehlschäfe und Messingtülle.
Die Tülle wird aus drei Gruppen von Profilringen und zwei facettartigen Feldern gebildet. Tülle mit im rechten Winkel eingeschnittenem Gang.
Schwarz lackierte Lederscheide mit Ortblech aus Messing (Mundblech fehlt).

Literatur: Boccia, L’oploteca nel Museo Nationale di Ravenna, Seite 98.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü